Aber bitte mit Sahne – BMC gibt Konzert (mit Kaffee, Kuchen und Sahnehäubchen)

Vorfreude der Belecker Männer auf das Kaffeekonzert am 28.10.2018 – Foto: Peter Mahnke (mit Selbstauslöser)

=> Plakat

Es ist etwas Neues für den Belecker Männerchor, wenn sich am Sonntagnachmittag, den 28.Oktober 2018 um 16.00 Uhr (Einlass 15.00 Uhr) der Vorhang in der Neuen Aula hebt.

„Ein Kaffee-Konzert haben wir in unserer fast 160-jährigen Chortradition noch nicht gehabt“, so der 1.Vorsitzender Josef Wüllner.

„Wir möchten alle Sinne des Publikums ansprechen, nicht nur das Ohr und das Auge, sondern auch den Gaumen und die Zunge“, ergänzt Chorleiter Martin Krömer.

Ein breit gefächertes Programm mit bekannten Songs aus dem Pop- und Schlagerbereich möchte der BMC dem Publikum servieren.

Neben dem mottogebenden Lied von Udo Jürgens verspricht der „Kriminal-Tango“ musikalische Spannung auf der Bühne und bei „Wenn nicht jetzt, wann dann“ wird der Männerchor erstmals zu einem Playback „die Bühne rocken“.

Während der Kaffeeduft die Nasen des Publikums umschmeichelt (da sind wir wieder beim Sinnlichen) und das eine oder andere Stück Torte bzw. Kuchen genußvoll den Gaumen hinuntergleitet, wird der Projektchor u.a. den „Zucker im Kaffee“ musikalisch beisteuern.

Natürlich wird der Belecker Männerchor, wie schon bei vorangegangenen Konzerten, von der heimischen Pianistin Ioana Ioanescu begleitet.

Einer der Höhepunkte des Konzertes wird jedoch der Auftritt eines ehemaligen Sängers des Chores sein: Karl-Heinz Stelte, den es vor über 20 Jahren nach Arnsberg zog, aber den Belecker Männerchor  nie aus den Augen verloren hat, hat sich in den letzten Jahren intensiv mit dem Spiel der Pan-Flöte auseinandergesetzt. Mit bekannten Melodien im Gepäck, die so typisch für die Pan-Flöte sind und das facettenreiche Spiel besonders zur Geltung kommen lassen, wir unser Gast Karl-Heinz Stelte das Sahnehäubchen auf dieses Konzert tupfen!!!

Wie gesagt: Ein Konzert, das alle Sinne anspricht. Das sollten sich (Chor-)Musikfreunde nicht entgehen lassen.

Karten zum Preis von 8,- Euro können bei den Sängern des Chores erworben werden.

 

Text: Martin Krömer