Benefizkonzert des Lionsclubs

 „Wahrlich schöner Sonntag” dank Lionsclub-Initiative

Benefizkonzert in Belecke hinterließ Spuren in den Herzen der Zuhörer.

 

Foto - Gabriele Schmitz

 

Von Gabriele Schmitz

„Schönes Erleben und Gutes dabei tun”, so hätte das Benefizkonzert mit Belecker Männerchor, Kirchenchor Heilig-Kreuz und Organist Peter Hunecke am Sonntagnachmittag in der Pankratiuskirche überschrieben werden können. Prall gefüllt waren die Bänke, als Pfarrer Markus Gudermann und Lionsclub-Vorsitzende Dr. Hildegard Krämer die Zuhörer und Interpreten willkommen hießen.

Mit ihren kraftvollen Männerstimmen begeisterten die Sänger des MGV Pankratius 1860, nebst Projektchor, unter der Leitung von Martin Krömer, ihre Zuhörer. Zum Auftakt ihrer Darbietungen wählten sie „Ein Lied der Hoffnung” von K.H. Jäger – schufen so eine heiter-beschwingte Stimmung. Nach den beiden lateinischen Werken Panis Angelicus von Perluigi da Palestrina und Miserere (P. Janczak), das perfekt akzentuiert mit flotten Wechseln vorgetragen wurde, kam es zum heimlichen Höhepunkt des frühen Abends. Sanft und behutsam ließen die Männer ihre sonst so gewaltigen Stimmen erklingen. Amanda McBrooms „Die Rose” hinterließ Spuren in den Herzen der Zuhörer, die dies durch einen dankbar-spontanen Zwischenapplaus zu honorieren wussten. Stark und getragen zeigten sich dann die Stimmen des Projektchors, der mit dem afroamerikanischen Spiritual „Where you there?”, sowie dem Traditional aus Irland „An Irish Blessing” erneut für Beifall sorgte.

 

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.