Romfahrt vom 13.10. – 18.10.2001

2001-10-13_romfahrtFrühmorgens um 4,00 Uhr starteten fast 60 Sänger des Belecker Männerchores und des MGV 1858 Warstein mit ihren Partnerinnen und Gästen in drei Bussen Richtung Flughafen Frankfurt, um von dort aus mit zwei Flugzeugen in die ewige Stadt Rom zu fliegen. Nach der Begrüßung durch die Begleiterinnen des Reisebüros Courtial stand der Samstag den 120 Gästen aus Warstein und Belecke zur freien Verfügung. Gerne nahmen sie das Angebot der mitgereisten Romkenner Pfarrer Hans-Gerd Westermann und Hermann Kroll-Schlüter an, einen ersten Eindruck von Rom zu gewinnen.

Am Sonntag mußte das von Peter Wessel, Gerd Dominik, Hermann Kroll-Schlüter und Rolf Jesse in Verbindung mit dem Courtial-Reisebüro hervorragend vorbereitete und durchorganisierte Programm bereits geändert werden. Denn die Sänger hatten die außergewöhnliche Ehre, anstatt der geplanten Messe um 17,00 Uhr, am Sonntagmorgen das feierliche Hochamt im Petersdom mit fünf Chorwerken mit zu gestalten. Unter der Leitung von Peter Wessel beeindruckten die Sänger und die Sopranistin Melanie Howard den Domkapellmeister so sehr, daß er spontan eine Zugabe verlangte und den Chor in die gregorianischen Gesänge der Schola einband. Bei dem für Männerchor und Sopransolo arrangierten “Sancta Maria” kamen nicht nur den vielen hundert Meßbesuchern Tränen der Rührung. Auch mancher Sänger konnte seine feuchten Augen bei dem wunderschönen Sopransolo unserer neuen Dirigentin Melanie Howard nicht verbergen. Nach diesem wohl einzigartigen Erlebnis für alle Beteiligten, begann dann am Nachmittag die erste von drei Stadtführungen durch die ewige Stadt Rom.

Bei der Führung durch das antike Rom erlebten wir u.a. das Kolosseum, den Piazza Venezia, das Forum Romanum, den Konstantinbogen und das Kapitol. Am Montag ging es im Rahmen der Besichtigung des romantischen Roms zur spanischen Treppe, zur Via del Corso, zum Trevi-Brunnen sowie zum Pantheon und Piazza Navona und am Dienstag wurde ausführlich das christliche Rom in jeweils drei Gruppen erkundet. Ein besonderer Höhepunkt der außergewöhnlichen Reise war der Dienstagmorgen. In der von vielen als schönste Kirche Roms gerühmten Basilica Sancta Maria Maggiore zelebrierte Pfarrer Hans Gerd Westermann das Hochamt anläßlich der goldenen Hochzeit der Eheleute Hans und Luise Behrens. Natürlich gestalteten die Sänger und die Sopranistin Melanie Howard auch diesen Gottesdienst mit.

Der Mittwoch stand ganz im Zeichen der Generalaudienz des Heiligen Vaters Johannes Paul II, der an diesem Tag vor genau 23 Jahren zum Papst gewählt worden war. Nachdem er die Gruppe aus Warstein und Belecke kurz erwähnt hatte, sang die Chorgemeinschaft zu Ehren des Papstes das “Ehre sei Gott in der Höhe” aus der Deutschen Messe von Schubert. Vor und nach der Audienz gaben die Sänger mehrere Kostproben ihres Könnens. Auch wenn die fast zweihunderttausend Besucher auf dem Petersplatz nicht nur wegen der Chorgemeinschaft Warstein-Belecke anwesend waren, so war es doch für die Sänger ein erhebendes Gefühl, vor soviel Publikum zu singen.

Am letzten Tag in Rom stand eine Führung durch die vatikanischen Museen und den Petersdom auf dem Programm. Aufgrund der hervorragenden Kontakte des Initiators der Romfahrt, Herrn Hermann Kroll-Schlüter, durften die Sänger vielen kirchlichen Würdenträgern während ihres Aufenthaltes in Rom ein Ständchen bringen. Trotz des reichhaltigen Programms ergaben sich jedoch noch viele Gelegenheiten, die ewige Stadt Rom auch auf eigene Faust zu entdecken. Daß hierbei auch die Besuche in den wunderschönen Lokalen und Tavernen Roms in den lauen Nächten des goldenen Oktobers nicht zu kurz kamen, bedarf keiner besonderen Erwähnung. Nach der Landung in Frankfurt und der Busfahrt zurück ins heimische Sauerland ging am frühen Freitagmorgen die wohl eindrucksvollste Sängerfahrt in der Geschichte beider Chöre zu Ende.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

  

  

  

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.